S.197 LEGEND, Dresden
     
  

Die Striezelkinder

 

Die Striezelkinder wurden Anfang der 30er Jahre von Max Schanz geschaffen. Der langjährige Direktor der Seiffener Fachschule für Holzspielzeug und Holzgestaltung gestaltete die Symbolfiguren des Dresdner Striezelmarktes nach Motiven eines Holzschnittes von Ludwig Richter aus dem Jahre 1853: dem Bild von den beiden Kindern, auf deren Tisch neben einigen Pflaumentoffeln das Schild steht: »Ausverkauf wegen Geschäftsaufgabe«.
Die Striezelkinder wurden 1937 auf der Weltausstellung in Paris mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

 





<   Alle Rechte © 2009 LEGEND, Dresden   >